Allgemeines und AGB

   Regeln im Alltag sind die Voraussetzung für eine gute Beziehung zwischen Mensch und Hund .

   Auch für ein harmonisches und erfolgreiches Hundetraining sind einige Regeln notwendig :


             -Läufige Hündinnen , Hunde mit ansteckenden Krankheiten und/oder Parasitenbefall
              dürfen nicht am Training teilnehmen.

             -Bitte kommen Sie pünktlich zum Training , da ein später dazu kommender Hund für Unruhe sorgt
              und viele Übungen aufeinander aufbauen.

             -Außerhalb des Trainingsgeländes müssen alle Hunde an der Leine geführt werden und
               dürfen auf dem Platz nur mit Zustimmung des Trainers abgeleint werden.


             -Hundekot ist vom jeweiligen Hundeführer umgehend in den bereitgestellten Tüten zu entsorgen.
               Rüdenbesitzer bitte ich darauf zu achten , dass ihre Hunde möglichst nicht die Trainingsgeräte markieren.

             -Der Hundehalter verpflichtet sich den Veranstalter über Unverträglichkeiten und/oder
               Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes zu informieren.

             -Eine Haftpflichversicherung ist selbstverständlich Voraussetzung .

              Jeder Hundehalter haftet für die von seinem Hund verursachten Schäden.

              Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden , die durch oder während des Trainings entstehen
              oder die dadurch entstehen , dass sich Hunde vom
 Trainingsgelände entfernen.
              Alle Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen.

             -Bitte kommen Sie regelmäßig zum Training , nur dann stellt sich ein Traingserfolg ein .

               Sollten Sie einmal verhindert sein , bitte ich um kurze Benachrichtigung bis 24 Stunden vor Beginn !

               Nicht RECHTZEITIG abgesagte Übungsstunden müssen bezahlt werden.
         
               Bei SEHR unregelmäßiger Teilnahme oder wenn wiederholt Trainingsstunden nicht abgesagt werden,
               sehe ich mich leider gezwungen den Platz in der jeweiligen Gruppenstunde
 an andere interessierte Hundeführer
               zu vergeben.

              -
Mit der Anmeldung zu Kursen oder Workshops wird die Teilnahmegebühr fällig.

               Eine Absage muss mindestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung erfolgen. Sollte sich kein Ersatzteilnehmer finden, ist die Gebühr ansonsten in voller Höhe zu zahlen.
               Sollte eine Termin vom Veranstalter abgesagt werden müssen, wird ein Ausweichtermin vereinbart.
               Bei Kursen mit vorgegebener Dauer werden versäumte Stunden nicht erstattet und können nicht nachgeholt werden!

             - Der Veranstalter behält sich vor aufgrund der Witterungsverhältnisse , Krankheit oder sonstiger Gründe
               einzelne Stunden ausfallen zu lassen,
bei fortlaufenden Kursen werden ausgefallene Stunden nachgeholt.
               Eine Benachrichtigung erfolgt natürlich.

             - Der Trainingsfortschritt hängt maßgeblich vom Einsatz des Teilnehmers, besonders auch außerhalb
                der Übungsstunden ab, deshalb wird keinerlei Erfolgsgarantie übernommen.

              - Jeder Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Fotos oder Filmaufnahmen, die während
                des Trainings erstellt wurden, auf der Internetseiteund/oder Facebook- Seite von Hund-im-Team  veröffentlicht werden.



zurück